Smart-Cost Blog

Smart-Cost Blog
Logo

Donnerstag, 30. Juni 2016

Leuchtende Pflanzen ersetzen elektrische Strassenbeleuchtung

Es gibt in der Natur viele Lebewesen die Licht erzeugen können – es wird als «Biolumineszenz» bezeichnet. Man hat diese Leuchtfähigkeit bei Tieren, Pilze, Einzeller und Bakterien untersucht, aber nicht in pflanzlichen Lebewesen. Also zumindest auf natürlicher Weise, können die Pflanze kein Licht herstellen.






Beispiele von Biolumineszenz: Pilze,
ein Leuchtkäfer und eine Qualle.



Die Biotechnologie hat manche wichtige Entwicklungen in diesem Bereich erprobt, obwohl die Geschichte der leuchtenden Pflanzen kurz ist: 1986 haben Wissenschaftler der Universität von Kalifornien genetische Ingenieurwissenschaft angewandt, um in Tabakpflanzen (Nicotiana tabacum) Gene der Glühwürmchen einzufügen, und erzeugten damit die ersten Pflanzen mit dieser Charakteristik. 2002 wurde ein Patent in den USA auf «Bioluminescent plants and methods of making same» eingetragen.

2010 ist es einer Gruppe von Wissenschaftlern in Amerika gelungen, die ersten selbstleuchtenden Pflanzen abgesehen von der Nicotiana tabacum Pflanze zu erzeugen. Seit 2012 untersucht eine andere taiwanische Gruppe die Einführung von Sendedioden mit Bio-Licht oder biologischer LEDs in den Blättern der Pflanze. 2013 wurde das Crowdfunding Projekt Growing Plant begonnen, und es wurden Arabidopsis thaliana Pflanzen verwendet. 2014 hat eine holländische Gruppe die Arbeit begonnen, um diese Technologie von den Pflanzen bis zu den Bäumen zu bringen.



Pflanze Nicotiniana mit Biolumineszenz, am Tag und Nacht.


Möglicherweise sind diese die Wichtigsten, obwohl nicht einzigsten Meilensteine auf den langen Weg, bis zur Erlangung dieser Pflanzen.

Dieser lange Weg ist begleitet mit einer interessanten Debatte, über die Verwirklichung und Möglichkeiten dieses Typs von Entwicklung in der Zukunft der menschlichen Gesellschaft. Eines der erklärten Ziele des Projekts von 2013 bestand darin, natürliche und tragbare Beleuchtungsquellen zu schaffen, aber: sind die angewandten Methoden rechtsmäßig: Biotechnologie und genetische Behandlung?


Künstlicher Blick auf selbstleuchtende Bäume der Zukunft.


Die bio-leuchtende Pflanzen könnten zum Beispiel dabei helfen, durch Abschaffung von Straßenbeleuchtungen in Städten, den Energieverbrauch zu senken. Sie haben keine zerbrechlichen Stücke und es würde neues Licht geschaffen werden, sobald der Organismus wächst.

Die Debatte, der Entwicklung dieser Biotechnologie, ist noch nicht fertig, doch verspricht uns interessante Meinungen zu bieten.




In diesem Video wird erklärt, wie man die Stromkosten Zuhause oder Betrieb spürbar senken kann