Smart-Cost Blog

Smart-Cost Blog
Logo

Freitag, 29. Juli 2016

Wie man bis zu 11.000 € im Jahr an laufenden Kosten im Büro sparen kann



In den letzten Sommermonaten und nach dem Sommerurlaub, ist unser Geldbeutel ziemlich leer. Das ist immer so, Jahr für Jahr. Wir kommen aus unserem Urlaub in unser Büro zurück und wie kann es anders sein, die Rechnungen warten bereits auf uns. Es ist dann ein guter Moment, um darüber nachzudenken, wie könnte man bei seinen eigenen Betriebskosten sparen?!

Wir stellen euch ein paar einfache Tipps vor, die euch dabei helfen können, fast 11.000 an Kosten zu sparen. «Wie kann das sein?!», denkt sich wahrscheinlich der/die Leser/Leserin. Das Geheimnis dieses enormen Einsparungspotential, ist die rationale Optimierung der Mittel, die jeder von uns in seinen eigenen Händen hat. Man braucht nicht nur die Eigeninitiative, sondern man muss auch wollen.

Das Beispiel eines Büros, das wir in der Grafik sehen können, zeigt uns wie kleine Veränderungen Großes bewirken können: einfache Sachen wie der Stromtarifvergleich von verschiedenen Stromlieferanten, um unseren optimalen Stromtarif zu finden; eine effiziente Benutzung der Elektrogeräte oder der Verzicht auf gedruckte Rechnungen, stattdessen der Versand per E-Mail. Viele dieser Tipps können auch im privaten Bereich und vielen anderen Bereichen ebenfalls angewendet werden, um Energiekosten und allgemeine Kosten einzusparen.

In diesem Video wird erklärt wie man die Stromkosten Zuhause oder Betrieb spürbar senken kann



Quelle budget-erklaerfilme.de 



Hier findest du weitere Energiespartipps für das Büro.


Mehr effiziente Lösungen, die uns dabei helfen unseren Stromverbrauch zu optimieren und kontrollieren, um so immer die Stromkosten im Blick zu haben und das Einsparungspotential zu erkennen, sowie unnötige Stromfresser zu entdecken, findest du auf www.smart-cost.de.